Kreuzbandriss

Kreuzbandriss allgemein.

Im Gegensatz zum Riss des hinteren Kreuzbandes am Knie, kommt die Ruptur des vorderen Kreuzbandes bei Hunden häufiger vor. Große Rassen und ältere Hunde sind öfter betroffen. Die ersten Sympthome sind Schmerzen im Kniegelenk und Lahmheit.
Ein Kreuzbandriss wird fast immer operiert. Es gibt verschiedene Operationsmethoden. Z.B TTO / TPLO / Bänderersatz oder Kapselraffung. Nach welcher Metode operiert wird liegt am Fall und am behandelnden Arzt. Falls der Hund z.B.aus Altersgründen oder finanziellen Gründen nicht operiert werden kann, kann man alternative Methoden versuchen, die da wären: Blutegeltherapie in Verbindung mit Physiotherapie und eine angefertigte Kniebandage. Bei jeder Behandlungsart sollte jedoch auf jedem Fall Physiotherapie folgen um die Beweglichkeit des Gelenkes schnell wieder herzustellen und Muskelabbau zu verhindern.

Hier 2 Beispiele aus meiner Praxis:

  1. Operierter Kreuzbandriss
  2. Nicht operierter Kreuzbandriss

 


Rayo - Operierter KreuzbandrissRayo

Rayo hatte einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden erlitten.

Daher musste er operiert werden. Bei ihm wurde der Kreuzbandriss mit der OP Methode TPLO nach Slocum, in der Tierklinik Oberhaching von Dr. Scabell operiert.

Tierklinik Oberhaching , Methoden der Operation

Nach 14 Tagen wurden die Fäden gezogen und wir konnten mit der Therapie auf dem Unterwasserlaufband( UWL) beginnen.

Rayo kam zwei Mal die Woche zur Therapie in meine Praxis. Begleitend empfahl ich zwei naturheilkundliche Mittel, die den Heilungsprozess beschleunigen sollen.

Während der Massage und durchbewegen der Gelenke, wobei natürlich mein besonderes Augenmerk auf dem operierten Knie lag, wurde die Behandlung durch Bioresonanz unterstützt. Rayo lag einfach während der Zeit auf der Bioresonanz Matte und konnte alles entspannt genießen.

Auf dem UWL wird durch die langsamen kontrollierten Bewegungen erreicht, dass das Gelenk seine Beweglichkeit zurück erhält. Ferner wird dem Muskelabbau, der unweigerlich eintritt, entgegengewirkt. Die Dauer und die Geschwindigkeit auf dem UWL werden bei jedem Besuch gesteigert. Wobei das bei jedem Hund anders entschieden wird.

Nach zehn Therapieeinheiten hatte Rayo einen Kontrolltermin in der Klink, und der Arzt war mit dem Heilungserfolg sehr zufrieden. Rayo darf jetzt so lange laufen wie er möchte und kann, wenn auch noch unter Leinenzwang. Somit wird die sich Muskulatur jetzt noch weiter verbessern und die Behandlung bei mir ist abgeschlossen.

 


Jacky ist ein 13 Jahre alter Mischlingshund.Blutegel in Aktion

Jacky hat einen Kreuzbandriss im rechten Hinterbein. Aufgrund seines Alters und einiger anderer Baustellen entschied sich die Besitzerin den Hund nicht operieren zu lassen.

Der Hund bekam Schmerzmittel, konnte aber dennoch sehr schlecht laufen, und die Muskulatur atrophierte (siehe "Fachbegriffe erklärt" - Muskelschwund) zusehends.

Aus diesem Grund entschlossen wir uns zu folgender Therapie.
Jacky wurde zwei Mal innerhalb von 14 Tagen geegelt um gegen die Schmerzen und die Entzündung anzugehen. Danach konnte er etwas besser laufen. Wir haben weiterhin eine Kniebandage anfertigen lassen, um dem Knie Halt zu geben.

Die behandelnde Tierärztin verordnete außerdem ein Homöopathisches Mittel  und der Hund bekommt bei ihr Laserakupunktur.

Das Gesamtpaket hat bei ihm gut angeschlagen und er kann seine gewohnten Spaziergänge wieder machen.

Kreuzbandriss

Jacky möchte nicht erkannt werden.
Er ist der Meinung: "es sieht nicht sexy aus". Verlegen

Anfahrt

Um Ihnen die Anfahrt zu erleichtern, hier eine Hilfe mit Google Maps.

Drucken

So erreichen Sie uns

Christiane Herken
Tulpenweg 23a
86836 Graben

Öffnungszeiten 9:00 - 18:00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung.

Abend- und Samstagstermine sind möglich.

Handy:    0178 / 79 04 768
Festnetz: 08232 / 73 05 54
Fax:         08232 / 73 05 53

oder einfach eine EMail an

christiane(at)2haende4pfoten.de
    (at) bitte durch das Zeichen @ ersetzten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok